Bamberg - Wertheim (7 Tage)

Bamberg - Wertheim (7 Tage) Lassen Sie sich vom Main zu einer 7-tägigen genussreichen Fahrt inspirieren. Folgen Sie dem Strom auf Tagesetappen von durchschnittlich 53 km auf seinem schönsten Teilabschnitt von Bamberg (UNESCO Weltkulturerbe) bis zur verwinkelten Altstadt von Wertheim.

Termine

Reisebeginn täglich vom 22.05. – 17.10.2021 möglich

Saison 1:
27.09. – 17.10.2021

Saison 2:
22.05. – 26.09.2021

buchbarer Zeitraum

22.05.2021 - 17.10.2021

Streckenlänge:

261 km

Route
Tag 1: Anreise nach Bamberg
Nach Ihrer Ankunft lädt Bambergs Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) zu einer Besichtigung ein. 

Tag 2: Bamberg - Haßfurth (ca. 37 km)
Zu Beginn der Tour radeln sie ein kurzes Stück entlang der Regnitz bis zum Main, der Sie zur sehenswerten Wallfahrtskirche Maria Limbach führt. Jetzt beginnen die ersten Weinberge, die die Grenze zwischen Bier- und Weinfranken markieren. Lassen Sie in Haßfurt einen sonnigen Radeltag ausklingen und bestaunen Sie das historische Zentrum.

Tag 3: Haßfurth - Volkach (ca. 56 km)
Heute Vormittag lohnt ein Abstecher in den hübschen Ort Theres. Anschließend rollen Sie am Mainufer entlang bis in die alten Reichsstadt Schweinfurt. Wandeln Sie auf den Spuren der Industriepioniere und Entdecker und lassen Sie sich vom modernen Schweinfurt verwöhnen. Vorbei an unzähligen Rebhängen radeln Sie über den geschichtsträchtigen, kleinen Weinort Wipfeld - Heimat des "Zehntgrafen". Legen Sie eine gemütliche Pause ein, staunen Sie über die wertvollen alten Bauwerke des Ortes und erfreuen Sie sich an der idyllischen Lage. Am Nachmittag radeln Sie über Fahr, der Stadt des Bocksbeutels, nach Volkach - berühmt durch seine hervorragenden Weine!

Tag 4: Volkach - Würzburg (ca. 65 km)
Das erste Stück radeln Sie am Mainkanal ehe Sie in Schwarzach wieder auf den Main treffen. Sie erreichen das hübsche Dettelbach mit seiner fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit ihren 30 Türmen und 2 Ausfalltoren. Eine Besonderheit ist die mitten in der Altstadt gelegene Stadtpfarrkirche St. Augustinus mit ihren ungleichen Türmen. Ein weiterer Höhepunkt ist die Wallfahrtskirche Maria im Sand, ein europaweit bekanntes Bauwerk der Spätgotik und Renaissance. Auf dem flach verlaufenden Main-Radweg ist Kitzingen schnell erreicht. Der Weinort mit seinem historischen Marktplatz und einen der ältesten Weinkeller Deutschlands lädt zum Verweilen ein. Ein Weinort schöner als der andere. Sie radeln über Ochsenfurt, Sommerhausen und Eibelstadt bis in die herrliche Residenzstadt Würzburg. Staunen Sie über den Marktplatz, das Rathaus, die alte Mainbrücke mit Blick auf Festung und Wallfahrtskirche sowie über die Rokokofassade des Falkenhauses und über die Marienkapelle mit ihren Sandsteinfiguren von Tilman Riemenschneider. Höhepunkt ist die ehemals fürstbischöfliche Residenz, die 1720-1744 nach Plänen von Balthasar Neumann erbaut wurde und heute in ihrer Geschlossenheit eine der schönsten Schlossbauten des süddeutschen Barock ist.

Tag 5: Würzburg - Lohr (ca. 60 km)
Kurz hinter Würzburg erreichen Sie Veitshöchheim mit fürstbischöflicher Sommerresidenz und französischem Rokokogarten. Der Hofgarten von Veitshöchheim wurde von den Würzburger Fürstbischöfen angelegt und gilt noch heute als einer der schönsten seiner Art in Deutschland. Zwischen Alleen und heckenumsäumten Wegen eröffnen sich Ihnen immer wieder neue Ausblicke auf Heckensäle, Lauben, Pavillions, Rondells und nicht zuletzt auf den Großen See. Sehenswert ist das Schloss im Hofgarten, das erst als Jagdhaus und dann als Sommerresidenz genutzt wurde. Weiter radeln Sie gemütlich bis in die Drei-Flüsse-Stadt Gemünden. Nehmen Sie sich Zeit und bummeln Sie durch die Altstadt hinauf zur Ruine Scherenburg. Von dort haben Sie einen phantastischen Blick auf das Maintal, den Spessart und die Rhön. Auf der weiteren Strecke schlängelt sich der Main durch die bewaldeten Hügel und so erreichen Sie Lohr, das Tor zum Naturpark Spessart.

Tag 6: Lohr - Wertheim (ca. 43 km)
Durch das enge Tal radeln Sie in das Städtchen Rothenfels bis Marktheidenfeld. Machen Sie eine Pause in der sehenswerten Altstadt mit historischen Fachwerkhäusern, romantischen Gässchen und dem Fischerbrunnen auf dem Marktplatz. Anschließend radeln Sie flussnah vorbei an Schloss Homburg bis nach Wertheim. Auch hier erwartet Sie eine verwinkelte Altstadt mit sehenswerten historischen Fachwerkhäuschen.

Tag 7: Abreise aus Wertheim
Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise am Main. Individuelle Heimreise, Rücktransfer per Radbus oder Verlängerung.
Preise pro Person
Kategorie B (gute Gasthöfe und Hotels)
Saison 1
DZ: 548 €
EZ: 693 €

Saison 2
DZ: 592 €
EZ: 737 €


Kategorie A (komfortable Mittelklassehotels)
Saison 1
DZ: 614 €
EZ: 809 €

Saison 2
DZ: 658 €
EZ: 853 €
Leistungsübersicht
• 6 Übernachtungen in der gewünschten Kategorie
• 6 x Frühstück
• Gepäcktransfer
• Je Zimmer ein Tourenpaket (umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial/Routenbeschreibung)
• Sicherungsschein
• 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzleistungen
Preis pro Person

Tourenrad (7- oder 27-Gang): 70 €
Elektrorad: 180 €

Rücktransfer per Radbus Wertheim - Bamberg (inkl. Rad): 70 €
(jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag um 9:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Std., Reservierung erforderlich)
Zusatznächte
Preis pro Person

Bamberg Kat. B & Kat. A
DZ: 67 €
EZ: 92 €

Wertheim
Kat. B / Kat. A
DZ: 53 € / 65 €
EZ: 87 € / 102 €
Streckencharakteristik
Die Radwege führen fast nur am Mainufer entlang, sind eben, mit wenig Steigungen. Sie sind gut ausgebaut, asphaltiert, nahezu autofrei und bestens beschildert. Auch für Einsteiger und Familien geeignet.
Parkmöglichkeiten
In unseren Vertragshotels in Bamberg-Zentrum besteht meist keine Parkmöglichkeit. Hier können Sie ab 8 € pro Tag in öffentlichen Parkhäusern parken.
Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen