Main-Taubertal E-Bike-Tour (4 Tage)

Main-Taubertal E-Bike-Tour (4 Tage) Bei dieser Standortreise ab Wertheim erwarten Sie an 2 Tagen einige der schönsten Sehenswürdigkeiten im Main- und Taubertal. Während dieses 4-Tage-Zeitraums, den Ihnen diese Tour bietet, können Sie in aller Ruhe die Zweiflüssestadt Wertheim erkunden, gemütlich mit dem E-Bike an Tauber und Main entlang radeln, hervorragende Weine und die herrliche Natur und Landschaft genießen und viel über die Gesichte der Gegend erfahren. Ein Erholungsurlaub der sich lohnt!

Termine

Täglich (01.04. – 31.10.2016)

Streckenlänge:

108 km

Route

1. Tag: Anreise Wertheim
Nach Ihrer Anreise und dem Check-in im Hotel, Begrüßung in der Tourist-Information mit einem Wertheimer Buddescheißer und Erläuterung der Fahrtroute. Anschließend Rundgang durch die historische Altstadt.

2. Tag: Tour nach Tauberbischofsheim und zurück (ca. 60 km)
So wie sich die Tauber durchs Taubertal schlängelt, führt Sie der Radweg „Liebliches Taubertal“ durch eine bunte, anmutige Landschaft. In Reicholzheim kann der badisch-fränkischen Winzergenossenschaft (Tauberfränkischer Bocksbeutelkeller) ein Besuch abgestattet werden und ein paar Kilometer weiter sollten Sie ebenfalls einen Halt einplanen. Sie haben Kloster Bronnbach erreicht, eine ehemalige Zisterzienserabtei, gegründet 1151. Das Kloster vereint die Baustile Romanik und Gotik und ist mit Kirche, Kreuzgang, Josephsaal und Bernhardsaal zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ziel. Weiter in südlicher Richtung thront hoch über dem Taubertal die Gamburg. Sie befindet sich in Privatbesitz und ist deshalb nicht zu besichtigen. Dennoch haben Sie von ihrem Hügel einen lohnenswerten Ausblick in das Taubertal. Weiter tauberaufwärts in Niklashausen lohnt sich die Besichtigung des Heimatmuseums; dort finden Sie Informationen über den „Pfeiferhannes“, einst als Ketzer im Bauernkrieg verurteilt und auf dem Schottenanger zu Würzburg verbrannt. Nur noch wenige Kilometer, Sie fahren zuvor an Werbach vorbei und durch Hochhausen, dann erreichen Sie die Kreisstadt des Main- Tauber-Kreises, Tauberbischofsheim. Als Fechterhochburg hat die Stadt internationalen Ruf erlangt. Zahlreiche Weltmeister und Olympiasieger des Fechtsports leben in der tauber-fränkischen Kleinstadt. Hier stechen aber auch die Zeugen der über 1200-jährigen Geschichte der Taubermetropole ins Auge. Stolze Bürgerhäuser scharen sich um die Stadtkirche St. Martin (1910), den Türmersturm und das Kurmainzische Schloss (ab 1280), das in seinen dicken Mauern das Tauberfränkische Landschaftsmuseum beherbergt. Ebenso sehenswert ist der Marktplatz mit dem imposanten neugotischen Rathaus (1865). In den Tauberbischofsheimer Stadtteilen Dittigheim und Distelhausen sind die von Balthasar Neumann bzw. unter dessen Aufsicht erbauten Barockkirchen sowie die spätgotische St. Wolfgangskapelle und auch die Distelhäuser Brauerei mit dem Veranstaltungszentrum „Alte Füllerei“ erwähnenswert.
Rückfahrt nach Wertheim und fränkisches Abendessen.

3. Tag: Tour nach Miltenberg und zurück (ca. 60 km)
Bei der heuten Tour radeln Sie auf dem Main-Radweg. Über Kreuzwertheim, Hasloch und Faulbach gelangen Sie zunächst nach Stadtprozelten. Der herrliche Maintalblick lohnt den Aufstieg zur nahegelegenen Henneburg. Weiter über Collenberg, von wo Sie schon die Burgruine in Freudenberg sehen können, und Kirchfurt erreichen Sie über die Mainbrücke Freudenberg. Hier empfiehlt sich der Besuch des Fachwerk-Rathaus im Renaissancestil und der Friedhofskapelle mit Wandmalereien. Im 50
ha großen Seepark gibt es den Angel- und Surfsee sowie den mit Quellwasser gespeisten Badesee. Alle zwei Jahre (gerade Jahreszahl) findet im Seepark das Freudenberger Seefest statt. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Rauch-Zoo mit über 80 Tieren (kostenlos). Auf der Burg Freudenberg finden im Zwei-Jahres-Rhythmus Burgschauspiele statt. Sie fahren nun weiter nach Bürgstadt. Sehenswert sind hier die Martinskapelle (erbaut um 950) mit der in 40 Medaillons dargestellten Bilderbibel, die Alte Pfarrkirche (um 1220) und das Historische Rathaus. Anschließend gelangen Sie in Ihr eigentliches Ausflugsziel Miltenberg, mit seiner malerischen historischen Altstadt. Der bekannte Marktplatz „Schnatterloch“ und das Hotel „Riesen“, die älteste Fürstenherberge Deutschlands, locken zum Verweilen. Die Franziskanerkirche und die Stadtkirche „St. Jakobus“ laden zur geistlichen Einkehr ein. Eingebettet in die waldreichen Berge und Kuppen von Spessart einerseits und Odenwald andererseits lohnt ein Aufstieg zur Mildenburg, wo alljährlich die Theaterachse aus Salzburg im Rahmen des Burgtheaters gastiert. Wer eine Schiffsrundfahrt genießt, sieht schon von weitem auf der rechten Seite des Mains oberhalb von Großheubach das „Kloster Engelberg“ als wehrhafte Feste.
Rückfahrt nach Wertheim und fränkisches Abendessen.

4. Tag: Abreise Wertheim
Heute endet Ihre E-Bike-Tour im Main- und Taubertal und Sie treten in Eigenregie Ihre Heimreise an.
Preise pro Person
DZ: 210,00 €
EZ: 255,00 €
Leistungsübersicht
• 3 x Übernachtung
• 3 x Frühstück
• 2 x Abendessen (3-Gänge-Menü) in Wertheim
• 1 x Begrüßungsgetränk in Wertheim
• 1 x Stadtführung in Wertheim
• 1 x Eintritt im Kloster Bronnbach
• 1 x E-Bike für 2 Tage
Zusatznächte
auf Anfrage
Streckencharakteristik
Sie radeln auf gut ausgeschilderten Radwegen meist dem Flussverlauf folgend durch liebliche Landschaften mit imposanten Weinbergen.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen