Fränkischer Radachter Westring (5 Tage)

Fränkischer Radachter Westring (5 Tage) Der Fränkische Radachter feiert 2016 25jähriges Jubiläum! Feiern Sie bei diesem Angebot mit!
Wie der Name schon sagt, führt Sie diese Route auf Abschnitten des Maintal- und Taubertal-Radweges entlang sowie durch die Ausläufer des Odenwaldes. Der Rad-Achter besteht aus einem West- und einem Ostring. Es erwartet Sie eine Vielzahl von Fachwerkstädtchen, Burgen, Schlössern und Klöstern, die Ihnen unvergessliche Eindrücke bescheren werden. Die Tour startet und endet in Wertheim. In Wertheim selbst ist kulturelles Mittelalter überall gegenwärtig. Die Burg, ihr zu Füßen die historische Altstadt, das „Haus der vier Gekrönten“, die Stiftskirche als Grablege der Grafen von Wertheim und dem Löwenstein-Wertheim’schen Grafenhaus und viele weiter Sehenswürdigkeiten bieten interessante Einblicke in die Geschichte der nördlichsten Stadt des Main- Tauber-Kreises und des Taubertales.

Termine

Täglich (01.04. – 31.10.2016)

buchbarer Zeitraum

01.04.2016 - 31.10.2016

Streckenlänge:

153 km

Route
1. Tag: Anreise Wertheim
Nach Ihrer Anreise und dem Check-in im Hotel, Begrüßung in der Tourist-Information mit einem Wertheimer Buddescheißer und Erläuterung der Fahrtroute. Anschließend Rundgang durch die historische Altstadt.

2. Tag: Wertheim - Lauda-Königshofen/Beckstein (ca. 41 km)
Von Wertheim aus geht es über Reicholzheim, Bronnbach mit seiner ehemaligen Zisterzienserabtei aus dem 12.Jh., der Fechterhochburg Tauberbischofsheim mit seinen stolzen Bürgerhäusern und dem imposanten neugotischen Rathaus und Lauda zum Weinort Beckstein, dem ersten Etappenziel. Hier werden Sie von der Becksteiner Winzer eG mit einem Gläschen Wein begrüßt.

3. Tag: Lauda-Königshofen/Beckstein - Buchen oder Walldürn (ca. 48 km)
Sie radeln von Beckstein bergab ins Umpfertal und biegen auf den Radweg in Richtung Sachsenflur ein, im weiteren Verlauf erreichen Sie Boxberg, dessen Region als Ernteland des Grünkerns bzw. Dinkels gilt. Über Eubigheim, wo sich das ehemalige Bettendorf’sche Wasserschlösschen aus dem Jahr 1566 befindet, und Osterburken, wo die Mauerrreste des Limes-Kastells aus der Erde ragen, erreichen Sie Eberstadt mit seinem ehemaligen Wasserschloss der Barone „Rüdt von Collenberg“. Hier lohnt auch ein Besuch der märchenhaften Tropfsteinhöhle. Noch ein kurzes Stück und Sie sind am 2. Etappenziel: Buchen - am Ostrand des Odenwaldes gelegen und Mittelpunkt des „Madonnenländchens“, jener Landschaft, die ihren Namen den zahlreichen Madonnen und religiösen Kleindenkmälern an Häusern und Wegen verdankt. Als Alternatives Etappenziel bietet sich Walldürn an, ein bedeutender Wallfahrtsort mit der Wallfahrtsbasilika „Zum heiligen Blut“. Das Stadt- und Wallfahrtsmuseum, das Elfenbeinmuseum, das Regionale Odenwälder Freilandmuseum und das Lichtermuseum laden zum Besuch ein; ebenso die historische Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern und dem 1448 erbauten Rathaus. Beim Verkehrsamt erhalten Sie als kleines Überraschungsgeschenk ein Lebkuchenherz.

4. Tag: Buchen oder Walldürn - Miltenberg (ca. 32 km)
Heute geht es von Buchen aus bergab über Hettigenbeuern, dessen Ortsbild von mächtigen Tabakscheunen und dem mittelalterlichen „Götzenturm“ im Kurpark geprägt ist, Zittenfelden und Schneeberg nach Amorbach. Der Luftkurort liegt idyllisch am Rande des UNESCO Geoparks „Odenwald-Bergstraße“ und hat vieles zu bieten, was von einem romantischen Städtchen erwartet wird. Weiter geht es bergab über Weilbach und Breitendiel zum 3. Etappenziel: Miltenberg mit dem ältesten Gasthaus Deutschlands, dem Hotel „Riesen“, sowie dem Marktplatz „Schnatterloch” und der Mildenburg.

5. Tag: Miltenberg - Wertheim (ca. 32 km) und Abreise
Von Miltenberg aus geht es auf dem Main-Radweg über Bürgstadt nach Freudenberg. Weiter geht es nun nach Freudenberg mit seiner Burg und dem Fachwerk-Rathaus im Renaissancestil. Für Kunstinteressierte empfiehlt sich der Besuch der Friedhofskapelle mit Wandmalereien. Im 50ha großen Seepark gibt es den Angel- und Surfsee sowie den mit Quellwasser gespeisten Badesee. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der Rauch-Zoo mit über 80 Tieren (kostenlos). Anschließend geht es über die Mainbrücke und Sie fahren rechtsmainisch weiter über Kirschfurt, Collenberg und Dorfprozelten nach Stadtprozelten. Weiter geht es über Faulbach, Hasloch und Kreuzwertheim zurück nach Wertheim. Hier endet die Rad-Achter-Tour „Westring” und Sie treten in Eigenregie Ihre Heimreise an.
Preise pro Person
DZ: 240,00 €
EZ: 285,00 €
Leistungsübersicht
· 4 x Übernachtung inkl. Frühstück
· 1 x Rad- und Wanderkarte „Durch die Ferienregion Wertheim per Rad oder zu Fuß“
· 1 x Flasche Wasser im Hotel am Malerwinkel in Wertheim
· 1 x alkoholfreies & erfrischendes Begrüßungsgetränk im Hotel Wanfried / Gästehaus Taubergrund in Bad Mergentheim
· 1 x Besichtigung Grafschaftsmuseum oder Glasmuseum in Wertheim
· 1 x Begrüßungsgetränk in Wertheim
· 1 x Stadtführung in Wertheim
· 2 x Probiergläschen Wein in Beckstein
· 1 x Besichtigung Benediktinerabtei

Zusatzleistungen
Fahrradverleih, Gepäcktransport und Verlängerungstage auf Anfrage
Streckencharakteristik
Überwiegend auf Radwegen und Landwirtschaftswegen; wenige Abschnitte auf verkehrsarmen Straßen. Die gesamte Strecke ist ausgezeichnet ausgeschildert.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen